ProzessKunst

ProzessKunst – entsteht, indem ich Leinwandstoffe in Erde und Moore lege. Damit begann ich 2013 in Vietze, eine kleine Ortschaft im Wendland. Auch im Salemer Moor lagen Stücke Leinwand – wie überall etwa zwei Wochen – im Moor. 2019 begann ich Stoffe nahe des Tonteichs in Wohltorf einzugraben. Hierüber gibt es zwei Filme, die meine Arbeit beim Vergraben und beim Hervorheben anschaulich machen.

Der Reiz des Zufälligen, wie die Natur den Leinwandstoff prägt, bildet die Grundlage meiner anschließenden künstlerischen Bearbeitung.